Enviria und Q Energy wollen Photovoltaik-Kraftwerke mit 500 Megawatt bis 2025 fertigstellen

Teilen

Enviria und der neu gegründete Komplettanbieter für Kraftwerkslösungen Q Energy haben einen Rahmenvertrag geschlossen. Es gehe um die gemeinsame Entwicklung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen mit 500 Megawatt Gesamtleistung in Deutschland, teilten die Unternehmen am Dienstag mit. Die Solarparks mit einer Leistung zwischen 2 und 70 Megawatt sollen im ganzen Bundesgebiet verteilt entstehen. Die Fertigstellungstermine seien für die Jahre zwischen 2023 und 2025 anvisiert. Nach Angaben der Unternehmen soll ein Teil der Photovoltaik-Kraftwerke förderfrei auf Merchant- oder PPA-Basis entstehen. Für andere Projekte wollten sich Enviria und Q Energy an den kommenden Ausschreibungen für Photovoltaik-Freiflächenanlagen beteiligen und Zuschläge sichern.

Hanwha Q-Cells hatte zu Monatsbeginn seine Kraftwerkssparte von Green Energy Solutions zu Q Energy Europe umfirmiert. Der Rahmenvertrag mit dazugehöriger Entwicklungspartnerschaft sei ursprünglich bereits im März 2022 zwischen Enviria und Green Energy Solutions geschlossen worden und gehe nun neu strukturiert an Q Energy über.

„Mit der 500-Megawatt-Pipeline haben wir bewiesen, dass Envirias zukunftsweisender Ansatz funktioniert. Wir haben die nötigen Flächen sowie das Finanzierungskapital gesichert, die Projekte strukturiert und geplant“, erklärte Gründer und CEO Melchior Schulze Brock. Q Energy hat nach Auskunft von CEO Sang Chull Chung in Europa bereits Photovoltaik-Kraftwerke mit mehr als einem Gigawatt Leistung realisiert. Zudem verfüge das Unternehmen über eine aktive Projekt-Pipeline von mehr als sieben Gigawatt für Wind- und Solarparks sowie großen Batteriespeichern. „Auf dem dynamischen deutschen Markt sind unsere Ambitionen dabei besonders hoch“, so Chung.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...