Jinko Solar erreicht 25,7 Prozent Wirkungsgrad für n-type-Topcon-Solarzelle

Teilen

von pv magazine International

Der chinesische Modulhersteller Jinko Solar gab am Mittwoch einen neuen Weltrekord für den Wirkungsgrad von n-type-Solarzellen bekannt, der bei 25,7 Prozent liegt. Die Leistung sei vom Nationalen Institut für Metrologie Chinas bestätigt worden. Damit hat Jinko Solar zum fünften Mal die Messlatte für den Wirkungsgrad von n-type-Zellen mit seiner Topcon-Technologie (Tunnel Oxide Passivated Contact) höher gelegt. Der bisherige Rekordwert stammte vom Oktober 2021 und lag bei 25,4 Prozent.

Ein von Jinko Solar in Zusammenarbeit mit Forschungs- und Entwicklungspartnern entwickelter Hydrierungsprozess war neben ultrafeiner Metallisierung, einem fortschrittlichen Diffusionsprozess und verschiedenen Materialverbesserungen der Schlüssel zu diesem Ergebnis, wie es vom Hersteller hieß. „Wir sind sehr stolz darauf, einen weiteren Weltrekord für die monokristalline Silizium-n-type-Solarzelle aufzustellen. Dies ist ein großer Durchbruch für unsere n-type-Topcon-Zellentechnologie und ein wichtiger Meilenstein in unserer Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen“, sagte Jinko Solar-Technologievorstand Jin Hao. „Wir investieren ständig in technologische Verbesserungen, um eine kostengünstige Massenproduktion zu erreichen und die Wettbewerbsfähigkeit unserer n-type-Produkte auf dem Markt zu steigern.“

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...