Auslieferung der jüngsten Sonnenbatterie hat begonnen

Teilen

„Sonnenbatterie 10 performance“ heißt die jüngste Speicherversion von Sonnen. Dem Allgäuer Hersteller zufolge wird der Photovoltaik-Heimspeicher „überragend“ vom Markt angenommen. Das 8-Kilowatt-Speichersystem lässt sich demnach bis zu einer Größe von 55 Kilowattstunden erweitern. Es soll gemeinsam mit der Notstromlösung „Sonnen Protect 8000“ eine dreiphasige Stromversorgung selbst bei längeren Stromausfällen garantieren und auch im Notstrombetrieb drehstromfähig sein: Mit der sogenannten AC-Insel lasse sich in Sekundenschnelle ein eigenes Stromnetz aufbauen, so dass die Photovoltaik-Anlage auch bei Stromausfall weiter saubere Energie erzeugen, den Haushalt versorgen und die Sonnenbatterie laden kann. Gerade diese Kombination der Vorteile eines inselfähigen Speichers mit der Flexibilität eines AC-Anschlusses findet laut Sonnen bei Kunden und Partnern besondere Anklang.

Laut Sonnen ist mit diesem System in der Regel nicht nur der gesamte Hausanschluss abgesichert, sondern auch ein Einsatz in der Landwirtschaft oder im Gewerbe möglich. Die Leistungsfähigkeit erlaube zudem eine bessere Einbindung von großen Verbrauchern wie Elektroautos oder Wärmepumpen in das Energiesystem des Haushalts. Darüber hinaus lasse sich insbesondere für industrielle Anwendungen die neue Sonnenbatterie bis zu neun Mal hintereinander verschalten, in der Kaskade seien also bis zu 72 Kilowatt und 495 Kilowattstunden möglich.

Wie Sonnen weiter mitteilt, hat das Unternehmen bei der Entwicklung der „Sonnenbatterie 10 performance“ mit führenden Wechselrichterherstellern wie Solaredge, Fronius oder Kostal zusammengearbeitet. Daher lasse sich der neue Speicher mit Photovoltaik-Wechselrichtern namhafter Hersteller in diesem Leistungsbereich kombinieren. Zudem ermögliche auch das neue Speichersystem eine Einbindung in die Sonnen-Community.

Was sind die drängendsten Installationsfragen?

Was sind die drängendsten Installationsfragen? Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Messkonzept 8? Wie stehen Sie zur aktuellen Fernwirktechnik, zu Optimizern und anderen Themen?

Für unsere Novemberausgabe bitten wir Experteninnen und Experten aus Projektentwicklung und Installation um Mithilfe und verlosen 200 Freiexemplare.

-> zur Umfrage

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...