ZF baut Solarcarport mit 2,5 Megawatt Leistung in Schweinfurt

Teilen

Einer der größten Solarcarports Deutschlands entsteht gerade am Standort Schweinfurt der ZF Friedrichshafen AG. Knapp 8000 Solarmodule würden auf einer Fläche von rund 14.000 Quadratmetern auf dem Firmenparkplatz installiert. Die Spitzenleistung der Photovoltaik-Anlage liegt bei 2,5 Megawatt, wie die an der Planung und Umsetzung des Projekts beteiligten Unternehmen ZF, Münch und N-Ergie weiter mitteilten.

Als Investitionssumme für das Projekt werden etwa 3,6 Millionen Euro angegeben, wobei „erhebliche ökologische und ökonomische Vorteile“ damit verbunden seien. So werde ZF den erzeugten Solarstrom direkt für seine Produktion nutzen. Bis zu vier Prozent des jährlichen Energiebedarfs des sogenannten Werk Nords ließen sich mit der Photovoltaik-Anlage gedecken. So werde die Photovoltaik-Anlage über bereits vorhandenen Parkplätzen und somit auf einer bereits versiegelten Fläche errichtet. Die Parkplätze selbst würden saniert und durch die Photovoltaik-Anlage überdacht. Gleichzeitig werde auch die Ladeinfrastruktur für Elektroautos ausgebaut. Weitere 80 Ladepunkte sollen entstehen.

Noch im Herbst soll die komplette Anlage planmäßig in Betrieb geben.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...