Siemens und Macquarie-Tochter gründen Joint Venture für dezentrale Energielösungen in USA

Teilen

Die Green Investment Group (GIG) von Macquarie sowie Siemens Industry, Inc. und Siemens Financial Services (SFS) haben am Montag das Joint Venture Calibrant Energy gegründet. Es solle dezentrale Energielösungen für Unternehmen, Industrie, Kommunen, Universitäten, Schulen und Krankenhäuser in den USA vor Ort und ohne Vorlaufkosten ermöglichen, hieß es von Siemens. Diese sollen als sogenannte Energy-as-a-Service (EaaS)-Lösungen angeboten werden.  Das Portfolio umfasse Photovoltaik-Lösungen, integrierte Solarbatterielösungen, Hybridsysteme, Stand-alone-Batterien, Microgrids, Kraft-Wärme-Kopplung sowie Aufrüstung der Infrastruktur für Zentralheizung und -kühlung.

Calibrant Energy vereinfache den Übergang zur Dekarbonisierung der Energieerzeugung für US-Unternehmen und Einrichtungen, indem es Anlagen zur Energieerzeugung und -speicherung für Kunden plant, konstruiert, baut, besitzt und betreibt, hieß es weiter. „Calibrant Energy schafft die Grundlage, um auf die veränderten Bedingungen auf den Finanzmärkten und die Nachfrage nach nachhaltigen Infrastruktur- und sauberen Energieprojekten zu reagieren“, sagte John Kovach, Head of Energy & Performance Services Americas, Siemens Industry, Inc Die angebotenen Lösungen könnten dabei in großem Maßstab eingesetzt werden. GIG wird zudem seine Expertise beim Finanzierungs- und Risikomanagement einbringen, was das Angebot ohne Vorabinvestitionen der Kunden durch Calibrant ermögliche.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Phytonics, selbstklebende Folie, Blendwirkung
Phytonics: Selbstklebende Folie für blendfreie Module
19 Juli 2024 Die Folie verfügt über spezielle Mikrostrukturen, die flach einfallendes Licht effizient einkoppeln und so die Blendwirkung der Solarmodule beseitigen...