Ecoligo startet neues Crowdfunding-Projekt in Ghana

Teilen

Für ein weiteres Vorhaben in Ghana sucht die Crowdinvesting-Plattform „ecoligo.investments“ ab sofort Privatanleger. Wie das Berliner Start-up am Montag veröffentlichte, geht es um die Erweiterung des Photovoltaik-Projekts für die Central University in der Nähe von Ghanas Hauptstadt Accra. Ziel des ersten Projektschritts war demnach eine Photovoltaik-Anlage mit 125 Kilowatt für die Studentenwohnheime auf dem Miotso Campus in Dawhenya. Jetzt gehe es um die Finanzierung einer Solaranlage mit 276 Kilowatt für die Stromversorgung der Lehr- und Administrationsgebäude auf dem Campus. Die erzeugte Solarenergie sei komplett für den Eigenbedarf gedacht und werde nicht ins Stromnetz eingespeist.

Wie die Crowdfunding-Plattform mitteilt, liegt das Finanzierungsvolumen bei 314.000 Euro. Crowdinvestoren können sich demnach ab 100 Euro beteiligen und erhalten eine jährliche Rendite von 5,5 Prozent. Bis zum 14. April gebe es zudem einen Early-Bird-Bonus von 0,5 Prozent jährlich. Die Laufzeit beträgt sechs Jahre.

Die Central University wurde den vorliegenden Informationen zufolge 1988 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, kommende Generationen von ghanaischen Führungskräften auszubilden. Dabei werde besonderer Wert auf die Vermittlung von Werten wie Toleranz und Integrität gelegt, außerdem wolle die Universität Vorreiter im Bereich der grünen Energieversorgung sein. „Wenn unsere Universität mit Solarenergie betrieben wird, werden unser CO2-Fußabdruck und unsere Energiekosten gesenkt. Dies ermöglicht uns die gesparten finanziellen Mittel in die Qualität der Lehre zu investieren“, sagt Emil Mawuli Kofi Afenyo, Registrar der Central University Ghana.

Hinweis: pv magazine hat eine Partnerschaft mit Ecoligo. Wenn Sie den oben angegebenen Link nutzen und sich an dem Crowdinvestment beteiligen, erhält pv magazine einen kleinen Anteil davon.