Führungswechsel bei Solarpower Europe

Teilen

Solarpower Europe bekommt einen neuen Chief Executive Officer (CEO). Walburger Hemetsberger wird James Watson offiziell zum Februar 2019 in dieser Poistion ablösen. Die Österreicherin ist bislang im Vorstand des Energieversorgers Verbund tätig. Es sei eine große Ehre, für Solarpower Europe zu arbeiten. Die Vereinigung werde als allgemein führend bei der Energiewende angesehen, so Hemetsberger zu ihrer Berufung. Sie wolle künftig dazu beitragen, dass das passende rechtliche und wirtschaftliche Umfeld geschaffen werde, um die Photovoltaik in naher Zukunft zu einer führenden Energiequelle in Europa zu machen. „Ich freue mich, dass ich die Gelegenheit habe, auf dem Erfolg meines Vorgängers James Watson aufzubauen und in diesem innovativen Sektor der sauberen Energien zu arbeiten, der beim Aufbau einer neuen kohlenstoffarmen Wirtschaft in Europa an vorderster Front steht“, erklärte sie.

Hemetsberger sei einstimmig als neuer CEO vom Vorstand von Solarpower Europe bestätigt worden, ergänzte Präsident Christian Westermeier. Sie besitze mehr als 20 Jahre Erfahrung in der europäischen Politik und speziell im Bereich der erneuerbaren Energien. „Ihr Wissen über erneuerbare Energien und Wettbewerbspolitik ist auch ein großer Vorteil, der unserem Verband zugute kommen wird“, so Westermeier weiter. Er sieht durch die Ernennung von Hemetsberger die Kontinuität der Aktivitäten von Solarpower Europe gewährleistet.