Gewerbliches Vorzeigeprojekt in der Schweiz eingeweiht

Teilen

Die Rhiienergie AG und die Hamilton Ems AG haben gemeinsam mit der Photovoltaik-Firma Winsun ein wegweisendes Photovoltaik-Dach- und -Fassadenprojekt in der Schweiz umgesetzt. Ende vergangener Woche weihten sie die Anlagen in Domat/Ems offiziell ein. Für den gewerblichen Neubau von Hamilton Ems sei dabei eine Dachanlage mit 518,4 Kilowatt Leistung installiert worden. Insgesamt 1920 Solarmodule seien in vier Wochen Bauzeit auf dem Dach moniert worden. Die Baukosten geben die Unternehmen mit 388.290 Schweizer Franken brutto an. 3140 Quadratmeter Fläche werden mit den Solarmodulen bedeckt. Der erwartete Ertrag pro Jahr wird mit 559.000 Kilowattstunden angegeben.

Kombiniert wird die Anlage mit der Photovoltaik-Gewinnung über eine Fassadenanlage. Hierfür sind Winsun zufolge insgesamt 534 Module mit einer Gesamtleistung von 149,5 Kilowatt installiert worden. Die Baukosten hätten bei 300.000 Euro gelegen. Mit zehn Wochen Bauzeit war die Installation wesentlich aufwändiger als auf dem Dach. Die mit Solarmodulen bedeckte Fläche liegt bei 870 Quadratmetern, wie es weiter heißt. Hannes Wettach von Winsun betonte nach Abschluss des Projekts die gute Zusammenarbeit aller Partner trotz des hohen Umsetzungsdrucks.

Bei Rhiinenergie hofft man auf Signalwirkung durch die Umsetzung. „Dächer und Fassaden müssen noch mehr genutzt werden. Innovative EVUs wie Rhiienergie sind dabei, intelligente, digitale Systeme zu entwickeln, um den Kunden entsprechende Dienstleistungen bieten zu können“, erklärte der Verwaltungspräsident Markus Feltscher. Nach eigenen Angaben unterstützt der Energiekonzern die Planung, Finanzierung sowie den Betrieb und bietet Rundum-Sorglos-Pakete für Eigenverbrauchslösungen an.