Jinko Solar soll 1,43 Gigawatt Photovoltaik-Module an sPower liefern

Flagge USA

Teilen

Jinko Solar soll in den kommenden drei Jahren 1,43 Gigawatt Photovoltaik-Module an sPower liefern. sPower gehört zu den größten unabhängigen Energieerzeugern der USA. Wie der chinesische Solarkonzern mitteilt, wird seine US-Tochter die Module produzieren. Einen entsprechenden Vertrag haben die beiden Unternehmen demnach bereits unterzeichnet.

Wie aus der Mitteilung von Jinko Solar weiter hervorgeht, setzt die jetzt unterzeichnete Vereinbarung die starke strategische Beziehung zwischen JinkoSolar und sPower fort. Bis heute habe Jinko Solar bereits mehr als 800 Megawatt Photovoltaik-Module – ungefähr 2,5 Millionen Stück – für Solarprojekte von sPower mit Hauptsitz in Salt Lake City geliefert. Die Vereinbarung beinhaltet demnach erhebliche Anzahlungen, die Jinko helfen sollen, die Produktionskapazitäten in den USA und Asien zu erweitern.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...