Digital Energy Solutions übernimmt Athion

Teilen

Das Münchner Unternehmen Digital Energy Solutions hat die Athion GmbH zu 100 Prozent übernommen, einen Anbieter digitaler Energiedienstleistungen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ein zukunftsweisendes Energiemanagement und innovative Energieversorgungskonzepte anbieten, wie Digital Energy Solutions am Mittwoch mitteilte. Fragen zu weiteren Details zur Übernahme blieben zunächst unbeantwortet.

Das jetzt übernommene Kölner Technologieunternehmen hat der Mitteilung zufolge in den letzten Jahren bereits „namhaften“ Industrieunternehmen und Energieversorgern bei der Digitalisierung und dem Management ihrer Energiesysteme unterstützt. Das von Athion entwickelte System verbinde neueste IT-Technik mit bewährten Konzepten der Energietechnik. Dabei würde durch künstliche Intelligenz die Komplexität im Energiemanagement reduziert. Für die Unternehmen steige dadurch Wirtschaftlichkeit und Systemstabilität, heißt es.

„Unsere Expertise bei der IT-basierten Analyse und Optimierung komplexer Energiesysteme wird durch die Speicher- und Ladeangebote der Digital Energy Solutions mit Fokus auf ganzheitliche Lösungen optimal erweitert“, sagt Yvonne Mertens, Gründerin und Geschäftsführerin von Athion. Die Analyse- und Optimierungslösungen von Athion würden so zur Beschleunigung der Produkt-Roadmap sowie dem IT-Kompetenzaufbau der Digital Energy Solutions beitragen.

„Die Erfahrungen und das Know-how von Athion erweitern unsere Wertschöpfung insbesondere im Bereich Software und IT-Systeme“, sagt Ulrich Schmack, Geschäftsführer der Digital Energy Solutions. Er möchte gemeinsam mit Athion die „Energiewende sektorenübergreifend“ vorantreiben. Mit der Übernahme werde beiderseitigen Expansionsplänen Rechnung getragen.

Digital Energy Solutions ist ein Joint Venture von BMW und Viessmann. Ziel des Joint Ventures ist nach eigenen Angaben die Digitalisierung der Energiewende.