Sonnen steigert Umsatz und steigt bei Fachpartner ein

Teilen

Sonnen wird neuer Mehrheitseigner der Energeticum Energiesysteme GmbH aus Balzhausen. „Für uns ist das ein klares Signal an unsere Sonnenbatterie-Center und Fachpartner, dass wir eng zusammenarbeiten wollen und bereit sind, zu investieren“, begründet Sonnen-Vertriebsgeschäftsführer Philipp Schröder im pv magazine-Gespräch die Entscheidung. „Mit der finanziellen Sicherheit im Rücken wollen wir unseren langjährigsten Kunden im Allgäu ein weiteres starkes Wachstum ermöglichen“, sagt Schröder weiter. Ziel sei eine Verdoppelung des Umsatzes in diesem Jahr. Energeticum würde dann einen zweistelligen Millionenumsatz machen.

Nach vorläufigen Berechnungen ist der Umsatz im vergangenen Jahr von 41 auf rund 65 Millionen Euro gestiegen, sagt Schröder weiter. Sonnen habe dabei rund 11.000 Speichersysteme weltweit verkauft. Dabei sei der Sonnenbatterie-Center- und Fachpartnerkanal um 56 Prozent gewachsen. Auch für dieses Jahr geht Sonnen von einem weiteren starken Wachstum aus.

Nach Schröders Aussage ist die Beteiligung an Energeticum die konsequente Fortsetzung der bisherigen Strategie, bei der Sonnen für den Vertrieb seiner Photovoltaik-Heimspeicher auf ein Netz aus Fachpartnern setzt. „Wir wollen auch weiter mit den Besten der Besten zusammenarbeiten. Wir werden sie mit unserem Callcenter bei der Leadgenerierung, mittels unserer Academy bei Schulungen und auch mit weiteren Investitionen unterstützen“, sagt der Sonnen-Geschäftsführer. Ein Strategiewechsel, etwa die verstärkte Fokussierung auf den Großhandel, werde es nicht geben. Die Beteiligung von Sonnen soll auch für den Allgäuer Fachbetrieb mit derzeit etwa 45 Mitarbeitern keine Änderungen bringen. Energeticum werde weiterhin exklusiv die Sonnenbatterie vertreiben und habe zugleich eine finanzielle Sicherheit, sein Geschäft in dem potenzialreichen Gebiet auszubauen, so Schröder.