SMA kann mehr als Photovoltaik-Wechselrichter – auch beim Monitoring ganz vorn

GTM Research veröffentlichte kürzlich seine Studie „Global PV Monitoring 2017 – 2022: Markets, Trends and Leading Players“. Daraus gehe hervor, dass die SMA Solar Technology AG in diesem Jahr an der Spitze der weltweiten Photovoltaik-Monitoring-Portale stehe, teilte das deutsche Unternehmen am Mittwoch mit. Erstmals sei dies auch im Bereich der Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung zwischen einem und fünf Megawatt der Fall.

SMA überwacht nach eigenen Angaben weltweit mehr als 17 Gigawatt Photovoltaik-Leistung. Allein im ersten Halbjahr sei die Leistung um rund 1,5 Gigawatt gesteigert worden, wobei vor allem ein starkes Wachstum im Segment der industriellen Photovoltaik-Anlagen verzeichnet worden sei. Bei diesen Anlagen mit einem bis fünf Megawatt Leistung komme SMA nun auf 3,8 Gigawatt, die sich im Monitoring befänden. Damit sei erstmals der Sprung auf Platz eins gelungen. Bereits zuvor sei der deutsche Hersteller Spitzenreiter bei Monitoring- und Energiemanagement-Lösungen bei privaten Dachanlagen gewesen. Dies hatte eine Analyse von Navigant Research ergeben.

GTM Research und Solichamba hatten für ihre diesjährige Analyse 62 Photovoltaik-Monitoring-Anbieter untersucht, die insgesamt 160 Gigawatt installierte Photovoltaik-Leistung überwachen.