Meyer Burger lanciert MAiA-Erweiterung

Die Meyer Burger Technology AG hat am Donnerstag die Lancierung ihres neuen Systems namens MAiA Evo bekannt gegeben. Auch eine erste Bestellung ist dem Schweizer Photovoltaik-Zulieferer zufolge bereits eingegangen: Das chinesische Photovoltaik-Unternehmen Longi Solar Technology hat demnach das neue System geordert, um damit das Volumen seiner PERC-Fertigung aufzustocken. Die Anlage soll im Laufe der zweiten Jahreshälfte 2017 ausgeliefert, installiert und in Betrieb genommen werden. Zum Auftragsvolumen selbst machten beide Unternehmen keine Angaben.

Wie Meyer Burger weiter mitteilt, verbindet MAiA Evo die Vorzüge der MAiA-Plattform für die Rückseitenbeschichtung von PERC-Solarzellen mit den Vorteilen der SiNA-Plattform für die Vorderseitenbeschichtung von Solarzellen. Diese Kombination soll Photovoltaik-Herstellern erhebliche Kosteneinsparungen ermöglichen: Meyer Burger zufolge verringert die Integration der Antireflexbeschichtung der Frontseite mit der rückseitigen Passivierung in einem einzigen System nicht nur die Komplexität der Solarzellproduktion, sondern auch die Betriebskosten und den Platzbedarf der Anlage.