Wahl für das Bürgerenergieprojekt des Jahres hat begonnen

Zwei Monate lang konnten sich Bürgerenergiegesellschaften mit ihren Projekten bei dem Bündnis Bürgerenergie (BBEn) bewerben. Am Ende haben es 17 Bewerbungen aus verschiedenen Themengebieten in die Endausscheidung bei der Wahl zum „Bürgerenergieprojekt des Jahres 2017“ geschafft, wie das BBEn mitteilte. Seit Freitag sind nun alle eingeladen, bis zum 18. Juni auf der Webseite des Verbands maximal fünf Projekte auszuwählen. Im Anschluss an der Votingphase werde eine fünfköpfige Jury die drei Gewinnerprojekte küren und am Ende des Monats bekanntgeben.

Unter den diesjährigen Bewerbern befinden sich Genossenschaften, Vereine, Personen- und Kapitalgesellschaften unter anderem zu den Themen Photovoltaik-Dachanlagen, Elektromobilität, Quartierskonzepte. Unter den Finalisten ist auch eine Projektgesellschaft, die sich mit ihrer solaren Lärmschutzwand beworben hat und die in diesem Jahr bereits den pv magazine award gewann.

Für das „Bürgerenergieprojekt des Jahres 2017“ wurden zukunftweisende Vorhaben und Projekte in dem Bereich erneuerbare Energien oder Energieeffizienz gesucht. Weitere wichtige Vorraussetzung sei gewesen, dass in allen Projekte Bürger über 50 Prozent der Stimmrechte verfügen.