Viessmann will Aktivitäten für Photovoltaik und Elektrosysteme ausbauen

Die Viessmann Group hat ihre Aktivitäten für Photovoltaik und Elektrosysteme in einer Gesellschaft zusammengeführt. Die Viessmann Photovoltaik GmbH werde in die Viessmann PV + E-Systeme GmbH umfirmiert, teilte das Unternehmen mit. Der neue Geschäftsbereich werde von Karlheinz Reitze künftig geleitet. Der Fokus werde künftig auf Stromerzeugung- und -nutzung mit intelligentem Energiemanagement in Systemen und im Vertrieb von Komponenten der Photovoltaik, Wärmepumpen und elektrischer Warmwasserbereitung, ergänzt durch Lüftung, Klimatisierung und Elektro-Heizung liegen. Derzeit werde auch ein „Rund-um-sorglos-Paket“ entwickelt, das Service- und Energiedienstleistungsangebote wie Schulungen und Qualifizierungen für das Handwerk umfasse.

Mit der Umfirmierung reagiere Viessmann auf die sich wandelnden Bedürfnisse der Verbraucher im Energiesektor, hieß es weiter. Auch die regulatorischen Veränderungen greife Viessmann mit dem zunehmenden Engagement in diesem Segment auf. Die politischen Zielvorgaben und Rahmenbedingungen zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung des CO2-Ausstoßes würden den technischen Trend nochmals verstärken. Die europäische Energy Performance of Buildings Directive (EPBD) schreibe für den Neubau ab 2020 den Niedrigstenergie-Standard vor. In Deutschland sei dies durch die erneute Verschärfung der Energie-Einsparverordnung (EnEV) umgesetzt worden. (Sandra Enkhardt)