Zorlu Solar vertreibt künftig First-Solar-Module in 26 Ländern

Teilen

First Solar, Inc. hat mit der Zorlu Holding A.S. einen Kooperationsvertrag für den Vertrieb seiner Cadmiumtellurid-Dünnschichtmodule in 26 ausgewählten Ländern unterzeichnet. Der Vertrag habe eine Laufzeit von fünf Jahren, teilte der US-Photovoltaik-Hersteller am Dienstag mit. In dieser Zeit werde sich das türkische Unternehmen hauptsächlich um den Vertrieb der Solarmodule in der Türkei, Afghanistan, Albanien, Bosnien, Bulgarien, Zypern, Georgien, Kosovo, Makedonien, Pakistan, Rumänien, Serbien, Turkmenistan, der Ukraine und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) kümmern. Zudem werde Zorlu die Solarmodule von First Solar bei der Realisierung eigener Photovoltaik-Projekte einsetzen.

„Wir sehen diese Vereinbarung als einen wichtigen Bestandteil unserer Wachstumsstrategie in der Region. Durch die kommerzielle Verstärkung in diesen Ländern erwarten wir Zugang zu aufstrebenden Märkten, die wir bislang nur zum Teil bearbeitet haben,“ sagt Stefan Degener, Leiter Business Development für Europa, die Türkei und Afrika bei First Solar. Der Vertrag sehe auch vor, dass das US-Unternehmen seine bestehenden Ressourcen für die Geschäftsentwicklung in der Türkei an Zorlu Solar übertragen werde. Die 2014 eröffnete Niederlassung von First Solar in Istanbul werde geschlossen.

Mit der neuen Vertriebsvereinbarung will First Solar seine weltweite Expansion vorantreiben, wie es weiter hieß. 2015 war der Hersteller bereits eine strategische Allianz mit Caterpillar eingegangen. Dieses Unternehmen vertreibe First Solar-Module unter der Marke Caterpillar über sein weltweites Netzwerk. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

1 comment

  1. Nicht ohne Hilfe des türkischen Unternehmens Zorlu Solar kommt die Ukraine aus dem Photovoltaik-Startloch, in welchem sie bislang stand, raus, und treibt den Ausbau der Photovoltaik in der Ukraine voran. Immer mehr Solaranlagen werden im Land in Betrieb genommen. So, kürzlich wurde im Gebiet Cherson im Süden der Ukraine eine neue Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 10 MWt in Betrieb genommen. Die Bauarbeiten wurden in Rekordzeit ausgeführt: http://arbeiten-in-der-ukraine.org/neue-pv-anlage-im-gebiet-cherson-betrieb-genommen/

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.