Eon bietet Finanzierungen für private Photovoltaik-Speichersysteme an

Die Eon Energie Deutschland will künftig Finanzierungsoptionen für Privatkunden anbieten, die in eine Photovoltaik-Anlage samt Batteriespeicher investieren wollen. Aufgrund der steigenden Nachfrage werde künftig ein „Solarkredit“ über die SKG Bank angeboten, teilte der Münchner Energiekonzern am Mittwoch mit. Er stünde auch für Privatkunden zur Verfügung, die in kleine Photovoltaik-Anlagen – etwa auf Dächern von Einfamilienhäusern – investieren wollten. Die SKG Bank, die zur Deutschen Kreditbank (DKB) gehört, übernehme die Vergabe und Abwicklung der Kredite. „Immer mehr Kunden wünschen sich eine flexible und einfache Kreditlösung. Dies ist ab sofort mit dem Online-Angebot des Solarkredits der SKG Bank möglich“, erklärt Franco Gola von Eon Energie Deutschland.

Die Bearbeitung erfolge online, so dass keine Vor-Ort-Termine notwendig seien. „Aufwendige Grundbucheintragungen sind bei dieser Kreditart nicht erforderlich, so dass Kunden schnell die benötigte Kreditsumme erhalten“, so Gola weiter. Zu den Konditionen hieß es, der effektive Jahreszins liege bei 3,39 Prozent bei einer flexiblen Laufzeit zwischen 12 und 180 Monaten. Mit diesem Finanzierungsangebot, dass sich in erster Linie an Privatkunden richte, ergänze Eon sein bereits seit etwa zwei Jahres existierendes Pachtangebot für Photovoltaik-Anlagen, dass speziell auf kleine und mittelständische Unternehmen ausgerichtet sei. (Sandra Enkhardt)