Neue Prosumer-Geschäftsmodelle kurbeln Photovoltaik-Zubau an

In der aktuellen Studie "Batteries, Bits und Business" analysieren die Unternehmen Büro F und l°energy die Chancen von Batteriespeichern und Digitalisierung für die Energiewende. Durch neue technische Entwicklungen würden heute Geschäftsmodelle möglich, die früher als zu kompliziert galten, meint der Geschäftsführer von Büro F Stephan Franz. "Dadurch wird der Markt eine Belebung erfahren."

Einem Ergebnis der Studie zufolge werden im Jahr 2019 neue Geschäftsmodelle im Prosumer-Markt bereits einen zusätzlichen Photovoltaik-Zubau von mehr als 700 Megawatt bedingen, im Jahr 2020 einen zusätzlichen Zubau von rund 750 Megawatt. Kumuliert für die Jahre 2017 bis 2020 geht die Studie von einem zusätzlichen Zubau von zwei bis drei Gigawatt aus. Dafür seien vor allem neue Konzepte in den Bereichen Mieterstrom, Quartierstrom und Regionalstrom aber im direkten Eigenverbrauch von Solarstrom verantwortlich.

EEG-Markt „Business as Usual“: Mittelwert des Zubaus 2014-2016 angelegt für 2017-2020. Marktbelebung hier durch Ablauf der 2-Jahresfrist für den Bau der Freiflächenanlagen aus den 2015er Ausschreibungen. „+Prosumer“ 2017-2020“: Zusätzliche Marktbelebung durch Prosumer unter Anlegung der PV-Zubauzahlen in den Segmenten privates Aufdach (residential) und gewerblich/industrielles Aufdach (commercial&industrial) in den Jahren 2003-2006. (Quelle: Büro F und l°energy)

"Früher ging es nur um die Erzeugung von erneuerbarer Energie. Heute geht es um deutlich mehr, nämlich um ganzheitliche Konzepte für die Stromversorgung auf Basis von Erneuerbaren", sagt Stephan Franz. "Dabei rücken Erzeugung und Verbrauch in den Geschäftsmodellen deutlich dichter zusammen. Diese zwei Welten integrieren sich vor allem durch Batterien und Digitalisierung." Insbesondere der PV-Zubau sei dabei ein guter Gradmesser, welche Volumina in den Prosumer-Märkten zu erwarten sind.

In der Studie beleuchten Büro F und l°energy unter anderem den deutschen Markt für Heim- und Großspeicher, Softwareangebote für virtuelle Kraftwerke und Blockchain-Lösungen sowie den aktuellen Stand im Mieter- und Regionalstrommarkt in Deutschland. (Mirco Sieg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.