Südkorea errichtet große Photovoltaik-Testanlage

Teilen

Südkorea will nach Berichten lokaler Medien eine großflächige Testanlage für Photovoltaik-Technologie errichten. Die Forschungsanlage, an der Unternehmen die Sicherheit und Leistungsfähigkeit ihrer Produkte testet könnten, werde in Sejong gebaut und eine Leistung von 1,5 Gigawatt haben. Südkorea sei das vierte Land nach den USA, Deutschland und Japan, das über ein Megawatt-Labor verfüge, heißt es unter Berufung auf Vertreter des Energieministeriums. Das Ministerium und die städtischen Baubehörden von Sejong hätten eine entsprechende Absichtserklärung für den Bau der Testanlage am Mittwoch unterzeichnet.

Bislang hätten südkoreanische Photovoltaik-Unternehmen die Tests ihrer Produkte in ausländischen Labors machen müssen und dafür eine hohe Nutzungsgebühr gezahlt, hieß es weiter. Das Energieministerium plane zudem auch den Bau von zwei weiteren Megawatt-Testfeldern. Eines solle in Gyeongsan und das andere in Naju entstehen. Das erste sei für den Test verschiedener Solarmdoule gedacht, während das Labor in Naju für die Zertifizierung von Kernbestandteilen von Photovoltaik-Produkten bestimmt sei. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.