Argentinien: 58 Photovoltaik-Projekte bei Ausschreibung eingereicht

Insgesamt 58 Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 2834 Megawatt sind nach Angaben des Energieministeriums bei der ersten Erneuerbaren-Energien-Ausschreibung unter dem Programm „RenovAr“ in Argentinien eingereicht worden. Insgesamt sollen Projekte mit einem Gigawatt Leistung bei der Ausschreibung Zuschläge erhalten. Für die Photovoltaik sind 300 Megawatt davon vorgesehen. Die Solarpark-Projekte, die nun eingereicht worden, befinde sich in zwölf verschiedenen Provinzen des Landes.

Bei der Ausschreibung seien insgesamt 123 Gebote mit 6366 Megawatt Gesamtleistung für die verschiedenen Erneuerbaren-Technologien eingereicht worden. Für die Windkraft seien 49 Projekte mit einer Leistung von insgesamt 3468 Megawatt eingereicht worden. 600 Megawatt sind für Windkraft-Projekte in der Ausschreibung vorgesehen. Außerdem werden Zuschläge mit 65 Megawatt für Biomasse, 15 Megawatt für Biogas und 20 Megawatt für kleine Wasserkraftwerke vergeben. Die argentinische Regierung rechnet damit, dass die Entwicklung der Projekte zwischen 1,5 und 2,0 Milliarden US-Dollar an direkten Investitionen bringt.

Die technischen Qualifikationen für die Gebote sollen am 3. Oktober vorgelegt werden, während die wirtschaftlichen Angebote für den 7. Oktober datiert sind. Am 12. Oktober sollen dann die erfolgreichen Projekte bekanntgegeben werden.

Mit der Ausschreibung will Argentinien seien Anteil an erneuerbaren Energien am Strommix weiter erhöhen. Derzeit ist er noch sehr gering. Im kommenden Jahr soll er auf acht Prozent gesteigert werden. Die installierte Photovoltaik-Leistung im Land beträgt etwa 15 Megawatt. (Blanca Diaz Lopez)

Übersetzt und bearbeitet von Sandra Enkhardt.

Den Originalartikel finden sie auf unserer spanischsprachigen Seite www.pv-magazine-latam.com: Argentina: 58 ofertas de proyectos solares presentadas en licitación renovable