Solar Frontier baut 2 Solarparks mit 107 Megawatt in USA

Teilen

Die US-Tochter von Solar Frontier hat mit dem Bau von zwei Photovoltaik-Kraftwerken mit insgesamt 107 Megawatt Leistung begonnen. Die Solarparks „Midway I + II“ sollen im kalifornischen Verwaltungsbezirk Imperial County entstehen, teilte der japanische Dünnschichtmodulhersteller am Dienstag mit. Für beide Projekte gebe es bereits Stromabnahmeverträge. Beim Photovoltaik-Kraftwerk „Midway I“ mit 67 Megawatt Gesamtleistung werde der Versorger Pacific Gas & Electric den Solarstrom abnehmen, für „Midway II“ mit 40 Megawatt gebe es einen Vertrag mit dem Imperial Irrigation District. Das Management beider Photovoltaik-Projekte übernehme Solar Frontier Americas Development. Blattner Energy werde für die EPC-Dienstleistungen verantwortlich sein, Power Electronics die Wechselrichter und Nexttracker seine einachsigen Nachführsysteme liefern.Solar Frontier Americas verfügt nach eigenen Angaben über eine Entwicklungspipeline für Photovoltaik-Projekte von mehr als 400 Megawatt Gesamtleistung in den USA, die nun sukzessive umgesetzt werden sollen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Festnahme, Handschellen
Christian Laibacher in Untersuchungshaft
18 Juli 2024 Der Chef der Solar Fabrik befindet sich in Haft, wie die Staatsanwaltschaft Würzburg pv magazine bestätigte. Gegen ihn wird wegen Zollvergehen ermitte...