Singulus beginnt Ausgabe neuer Aktien und Anleihen

Teilen

Die Singulus Technologies AG ist nun kurz vor dem Ziel. Am Mittwoch hat sie mit der finalen Umsetzung des Schuldenschnitts begonnen. Die Anleihegläubiger könnten ab sofort und ohne weitere Zuzahlung für jede alte Singulus-Schuldverschreibung im Nennwert von je 1000 Euro – einschließlich sämtlicher Nebenforderungen – nun 96 neue Aktien und zwei neue Schuldverschreibungen mit einem Nennbetrag von je 100 Euro erhalten. Die Frist für den Tausch laufe bis zum 13. Juli, teilte Singulus nun mit. Wenn die Anleihegläubiger auf die Ausübung der kostenfreien Erwerbsrechte verzichteten oder nicht fristgerecht handelten, verblieben diese zunächst im Depot. Sie würden dann durch die Abwicklungsstelle und den gemeinsamen Vertreter verwertet. Eventuell würde ein Barausgleich dafür ausgeschüttet, der aber sehr gering sein könne, hieß es weiter.

Mitte Februar hatten Anleihegläubiger und Aktionäre dem Schuldenschnitt zugestimmt. Der Vorstand von Singulus hielt diesen für unumgänglich, um die Fortführung des Unternehmens zu sichern. Mit dem Debt-to-Equity-Swap will das Unternehmen aus Kahl am Main sein Eigenkapital wieder deutlich stärken. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte am Montag das Wertpapierprospekt für die Ausgabe der neuen Aktien und Schuldverschreibungen gebilligt.

Singulus setzt für das laufende Geschäftsjahr große Hoffnungen in Aufträge aus der Solarindustrie. Erst kürzlich konnte sich der Photovoltaik-Anlagenbauer einen Auftrag des chinesischen Staatskonzerns China National Building Materials (CNBM) mit einem Volumen von mehr als 110 Millionen Euro sichern. Die Anlagen zur Produktion von CIGS-Dünnschichtmodulen sollen in den kommenden Monaten ausgeliefert werden – allerdings ist noch unklar, ob Umsatz und Gewinn dafür in diesem oder eher dem nächsten Jahr realisiert würden. Daher hatte Singulus seine Prognosen für 2016 und 2017 auch erst einmal wieder zurückgezogen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.