Sunpower schraubt Effizienz seiner Solarmodule auf 24,1 Prozent

Sunpower hat nach eigenen Angaben mit 24,1 Prozent einen neuen Wirkungsgrad-Weltrekord für Solarmodule, die Siliziumzellen nutzen, aufgestellt. Das Nationale Labor für erneuerbare Energien des US-Energieministeriums, NREL, habe den Wert bereits bestätigt. Erst im Februar hatte Sunpower die Effizienz seiner Solarmodule der X-Serie auf 22,8 Prozent steigern können – und nun nach nur vier Monaten nun eine weitere deutliche Verbesserung erreicht. Das Rekordmodul basiere auf einer Laborzelle. Auf der Aperaturfläche sei die Effizienz von 24,1 Prozent unter NREL-Laborbedingungen erreicht worden, bestätigte Wissenschaftler Keith Emery.

Panasonic hatte Sunpower kurzzeitig als Weltrekordhalter abgelöst. Anfang März verkündete der japanische Photovoltaik-Hersteller einen Wirkungsgrad von 23,8 Prozent bei seinen kristallinen Solarmodulen erreicht zu haben. (Sandra Enkhardt)