Solarworld: Zwei aktive Seiten und PERC-Zellen mit fünf Busbars

Teilen

Der Bonner Photovoltaikkonzern Solarworld stellt auf der Intersolar neue bifaziale Solarmodule in Kombination mit einem passenden Montagesystem und ein 300-Watt-Hochleistungsmodul mit Fünf-Busbar-Technologie und PERC-Zellen vor. Die bifazialen Module können in Freiflächen- und Flachdachanlagen Reflexionseinstrahlung der Sonne auf der Modulunterseite nutzen und so laut Solarworld bis zu 25 Prozent Mehrertrag erwirtschaften. Mit dem Montagegestell Sunfix Bisun können Installateure die Module mit einem Abstand von 30 Zentimetern zur Dachfläche installieren, um möglichst viel Einstrahlung auf der Modulrückseite zu ermöglichen. Das Hochleistungsmodul Sunmodule Plus SW 300 mit 300 Watt Nennleistung erreicht einen Wirkungsgrad von 18 Prozent und ist somit gut für Anlagen mit geringem Flächenangebot geeignet. Es soll ab Ende 2016 verfügbar sein.www.solarworld.deStand: A1.180, 181, 182

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...