Exosun: Einachsiges Trackersystem mit geringem Verkabelungsaufwand

Der Anbieter von Nachführsystemen Exosun hat mit Exotrack HZ V2 ein neues einachsiges System im Angebot, das sich nach Angaben des Unternehmens besonders schnell aufbauen lässt. Pro Megawatt seien 200 Mannstunden nötig – ohne dass der Einsatz von Maschinen nötig wäre. Das System könne auch auf ungleichmäßigem Gelände installiert werden und ermögliche ein vorteilhaftes Kabelmanagement, wodurch die Kabelkosten im Vergleich zu anderen einachsigen Nachführsystemen um rund 36 Prozent gesenkt würden. Passend zum Nachführsystem bietet Exosun auch eine automatische Reinigungslösung für die Solarmodule an.www.exosun.net

Stand: A3.236