Baywa re realisiert künftig Photovoltaik-Projekte in Südostasien

Baywa re wird von Singapur und Bangkok aus künftig Projekte auf den Photovoltaik-Märkten in Südostasien realisieren. Der Bau von Photovoltaik-Kraftwerke sei zunächst vor allem in in Thailand, Malaysia, auf den Philippinen und Indonesien angestrebt, teilte das Münchner Unternehmen am Montag mit. Zudem wolle es auch den Geschäftsbereich Photovoltaik-Handel in der Region weiter ausbauen.

Im vergangenen Jahr hatte Baywa re eine Tochtergesellschaft in Singapur gegründet, in diesem Jahr folgte eine Regionalgesellschaft in Tailand. Südostasien ist für uns eine spannende Region, die sehr dynamisch wächst und in der erneuerbare Energien eine immer größere Bedeutung bekommen“, erklärt Matthias Taft, Energievorstand der Baywa AG, den Schritt. Erste Erfahrungen habe das Unternehmen beim Handel mit Solarmodulen und Wechselrichtern sowie im Photovoltaik-Projektgeschäft in der Vergangenheit bereits sammeln können. „Unser Ziel ist es, attraktive Projekte zu akquirieren, diese schlüsselfertig zu errichten und im Anschluss wieder zu veräußern. Mit diesem Konzept sind wir bereits in zahlreichen Märkten weltweit sehr erfolgreich und wollen es auch in möglichst vielen Ländern Südostasiens ausrollen“, so Daniel Gäfke, Geschäftsführer der Baywa re Solar Pte Ltd. die künftige Strategie. (Sandra Enkhardt)