Baywa re realisiert künftig Photovoltaik-Projekte in Südostasien

Teilen

Baywa re wird von Singapur und Bangkok aus künftig Projekte auf den Photovoltaik-Märkten in Südostasien realisieren. Der Bau von Photovoltaik-Kraftwerke sei zunächst vor allem in in Thailand, Malaysia, auf den Philippinen und Indonesien angestrebt, teilte das Münchner Unternehmen am Montag mit. Zudem wolle es auch den Geschäftsbereich Photovoltaik-Handel in der Region weiter ausbauen.

Im vergangenen Jahr hatte Baywa re eine Tochtergesellschaft in Singapur gegründet, in diesem Jahr folgte eine Regionalgesellschaft in Tailand. Südostasien ist für uns eine spannende Region, die sehr dynamisch wächst und in der erneuerbare Energien eine immer größere Bedeutung bekommen“, erklärt Matthias Taft, Energievorstand der Baywa AG, den Schritt. Erste Erfahrungen habe das Unternehmen beim Handel mit Solarmodulen und Wechselrichtern sowie im Photovoltaik-Projektgeschäft in der Vergangenheit bereits sammeln können. „Unser Ziel ist es, attraktive Projekte zu akquirieren, diese schlüsselfertig zu errichten und im Anschluss wieder zu veräußern. Mit diesem Konzept sind wir bereits in zahlreichen Märkten weltweit sehr erfolgreich und wollen es auch in möglichst vielen Ländern Südostasiens ausrollen“, so Daniel Gäfke, Geschäftsführer der Baywa re Solar Pte Ltd. die künftige Strategie. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.