JA Solar eröffnet neue 1,5 Gigawatt-Modulfertigung in China

Die JA Solar Holdings Co., Ltd. hat mit der Fertigung von Solarmodulen in seiner neuen Fabrik in Xingtai in der chinesischen Provinz Hebei begonnen. Die neue Produktionsstätte verfüge über eine Jahreskapazität von 1,5 Gigawatt, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller am Montag mit. Dort sollen 60- und 72-Zellmodule vorrangig mit Percium-Solarzellen gefertigt werden, wie es weiter hieß. Die Stringer in der Fabrik seien mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. So könne zwischen vier und fünf Sammelschienen von Zellkontaktmustern gewechselt werden. Zudem könne flexibel zwischen Fertigung von regulären und Doppelglas-Solarmodulen gewechselt werden.

Neben der Modulfertigung befänden sich auch Test- und Messplätze, die Lagerräume und die Lagerhalle auf dem Gelände. "Die große Eröffnung unserer vollautomatischen Modulfabrik in Xingtai bedeutet für JA Solar ein Schritt in Richtung intelligente Produktion“, so JA Solar-Vorstandschef Baofang Jin. (Sandra Enkhardt)