Solarpark in Frankreich für 7,17 Cent pro Kilowattstunde realisiert

Teilen

In Deutschland sinken die Gebote für die Photovoltaik-Freiflächenanlagen von Runde zu Runde und erreichten in der 4. Runde einen Durchschnittswert von nur noch 7,41 Cent pro Kilowattstunde. Es bleibt abzuwarten, wann und viele Photovoltaik-Kraftwerke zu diesen Preisen hierzulande realisiert werden. In Südfrankreich hat die dortige Tochtergesellschaft des Dresdner Projektierers WSB Neue Energien nun ein Projekt zu noch günstigeren Konditionen realisieren können. Allerdings sind die Grundvoraussetzungen dafür nicht unbedingt mit Verhältnissen in Deutschland vergleichbar.

Das Photovoltaik-Kraftwerk „Cavillargues“ nahe Avignon mit 4,2 Megawatt Leistung entstand inmitten einer mediterranen Heidelandschaft. Die Einstrahlungswerte in der südfranzösischen Region liegen bei durchschnittlich 1576 Kilowattstunden pro Quadratmeter, wie WSB Neue Energie am Mittwoch mitteilte, dessen Tochter VSB énergies nouvelles den Solarpark entwickelt und installiert hat. Insgesamt seien 16.440 polykristalline Solarmodule von Benq binnen drei Monaten verbaut worden. Für den Solarstrom gebe es einen über 20 Jahre laufenden Stromabnahmevertrag mit dem Versorger EDF über 7,17 Cent pro Kilowattstunde. Entscheidenden Einfluss auf den angebotenen Einspeisetarif hatten vor allem Kostenoptimierungen im Planungs- und Bauprozess, wie es bei WSB Neue Energie weiter hieß. Auch beim Betrieb der Anlage sei man zuversichtlich, weitere „Potenziale zu heben“, sagte Emmanuel Macqueron, Geschäftsführer der VSB énergies nouvelles. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.