Baywa: Erneuerbare tragen erheblich zu verbessertem Konzernergebnis bei

Teilen

Die Baywa AG hat vorläufige Geschäftszahlen für das Jahr 2015 veröffentlicht. Das Unternehmen konnte das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) im Vergleich zum Vorjahr von 152,1 Millionen Euro auf 158,1 Millionen Euro im Jahr 2015 steigern. Insbesondere das Geschäft mit erneuerbaren Energien habe durch vorwiegend internationale Projektverkäufe im zweiten Halbjahr ganz erheblich zum verbesserten Konzernergebnis 2015 beigetragen, sagt Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der Baywa AG. Im Juli vergangen Jahres hatte Baywa r.e. zum Beispiel ein Windkraftprojekt mit 80 Megawatt Leistung in den USA für rund 130 Millionen Euro an den amerikanischen Investor NorthWestern Energy (NWE) verkauft. Im September 2015 hat Baywa aber zum Beispiel auch einenSolarpark mit 15 Megawatt Leistung in Großbritannien verkauft.

Der Umsatz der Baywa AG ging im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück, von 15,2 auf 14,9 Milliarden Euro. Die niedrigere Umsatz sei vor allem auf die stark gesunkenen Rohstoffpreise im Agrar- und Energiesektor zurückzuführen, teilt das Unternehmen mit. Baywa will die Dividendenausschüttung für das Jahr 2015 um 6,3 Prozent auf 0,85 Euro pro Aktie erhöhen (2014: 0,80 Euro pro Aktie). Stimmt der Aufsichtsrat dem zu entspräche dies einer Erhöhung um 6,3 Prozent. Die ausführlichen Zahlen mit Detailergebnissen für die verschiedenen Geschäftsbereiche veröffentlicht will Baywa am 31. März 2016 veröffentlichen. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.