Vorstellung von O&M-Dienstleistern

Encome

Encome positioniert sich als international unabhängiger technischer Betriebsführer und Servicedienstleister. Das Unternehmen legt Wert darauf, dass es keinerlei Interessenskonflikte mit EPC-Unternehmen und Komponentenherstellern gebe. Nach eigenen Aussagen ist Encome schnell gewachsen, teils organisch, teils durch Zukäufe, und betreut jetzt ein Portfolio von über 500 Megawatt in Europa. Encome hat Tochtergesellschaften und Standorte in allen anderen wesentlichen europäischen Photovoltaikmärkten. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist nach Aussage des Unternehmens das Monitoring. Es ist webbasiert.Investoren können von jedem Punkt der Welt darauf zugreifen und finden ihr gesamtes Portfolio übersichtlich dargestellt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 50 Mitarbeiter, mehrheitlich Techniker und Installateure.www.en-come.com Goldbeck Solar

Goldbeck Solar positioniert sich als Betriebsführer, der ein breites Spektrum von Anlagengrößen abdecken kann. So sei die Betriebsführung sowohl für 20-Kilowatt-Anlagen als auch von Megawattparks möglich. Nach eigenen Angaben hat Goldbeck nach der Übernahme von Gehrlicher Solar und Soventix bereits ein Portfolio von über 500 Megawatt aufgebaut, die sich auf 380 Anlagen verteilen. Das Unternehmen ist international aufgestellt. Die Hälfte der Anlagen befindet sich in Großbritannien, der Rest verteilt sich auf Kerneuropa, viele Anlagen stehen natürlicherweise in Deutschland. Der Fokus liegt auf technischer Betriebsführung, allerdings bietet Goldbeck Solar auch die kaufmännische Betriebsführung an. Das Unternehmen arbeitet mit einem einheitlichen Betriebsführungsportal, und Investoren können sich ihr gesamtes Portfolio übersichtlich anzeigen lassen. Im Bereich Betriebsführung arbeiten bei Goldbeck an mehreren Standorten rund 20 Mitarbeiter in Deutschland. In Großbritannien arbeitet das Unternehmen mit Partnern zusammen.www.goldbeck.de 

Greentech

Greentech positioniert sich als unabhängiger Betriebsführer für das technische und kaufmännische Management von Solarkraftwerken. Das Unternehmen arbeitet nach eigenen Aussagen unabhängig von EPC-Unternehmen und Komponentenherstellern und agiere damit ausschließlich im Interesse des Anlagenbetreibers. Nach eigenen Angaben umfasst das Portfolio inzwischen mehr als 500 Megawatt in elf Ländern, ein Großteil davon in Deutschland. Die Betriebsführung wird über eine eigens entwickelte Software abgewickelt, die zur Dokumentation und zur Organisation von Inspektionen und Instandsetzungsarbeiten dient. Das Unternehmen bietet auch an, die Betriebsführung von Anlagen zu evaluieren, die nicht zum eigenen Portfolio gehören (siehe Seite 62). Bei Anlageninspektionen legt Greentech außer auf ertragsrelevante Aspekte viel Wert auf die Kontrolle der Sicherheitseinrichtungen und -kennzeichnungen. Bei Greentech am Standort Hamburg arbeiten 18 Mitarbeiter, darunter Wirtschaftsprüfer, Berater, Techniker und Ingenieure. Weltweit arbeitet Greentech mit Servicepartnern zusammen.www.greentech-management.com pv magazine baut eine Online-Übersicht zu Betriebsführern auf und veröffentlicht in einer Serie die Einträge.

Bei Interesse melden Sie sich bitte beiredaktion@pv-magazine.com