Tennet nutzt Daten von SMA für bessere Photovoltaik-Prognosen

Teilen

Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet will künftig Daten des Wechselrichterherstellers SMA nutzen, um die Menge des eingespeisten Solarstroms in der deutschen Regelzone von Tennet „zeit- und realitätsnäher“ hochrechnen zu können. Dafür haben die beiden Unternehmen nun einen Vertrag unterzeichnet. Durch die zusätzliche Berücksichtigung von Wetterprognosedaten will Tennet die Einspeisung der im Netzgebiet befindlichen Photovoltaikanlagen so treffsicherer vorhersagen. Dadurch könne ein wachsender Anteil von Strom aus Photovoltaikanlagen besser geplant und ins Netz integriert werden.

„Die Kooperation von Tennet und SMA ist die erste ihrer Art in Deutschland“, sagt Urban Keussen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Tennet TSO GmbH. Erstmals erhalte ein Übertragungsnetzbetreiber direkt Daten zur Solarstrom-Erzeugung. „Die Zusammenarbeit ist damit ein wichtiger Meilenstein der Digitalisierung der Energiewirtschaft.“

SMA weist darauf hin, dass die Daten der Kunden trotz der Kooperation mit Tennet jederzeit geschützt bleiben. Die Aggregation der aktuellen Messdaten der solaren Stromerzeugung nach Postleitzahlengebieten verhindere wirksam Rückschlüsse auf einzelne Anlagen. SMA betreibt mehr als 40.000 Photovoltaik-Wechselrichter in der Tennet-Regelzone.

In der Regelzone des Übertragungsnetzbetreibers Tennet, die unter anderem Bayern umfasst, werden rund 40 Prozent der deutschlandweit eingespeisten Solarleistung erzeugt. Verbesserte Hochrechnungen und Prognosen der Photovoltaik-Erzeugung können Tennet zufolge den Bedarf an Regelenergie reduzieren und das Engpassmanagement verbessern. Dadurch werde zum einen die Systemsicherheit erhöht, zum anderen wirke sich dies über die Netzentgelte auch günstig  auf den Strompreis aus. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.