Skytron Energy baut Präsenz in den USA weiter aus

Teilen

Bis Mitte 2016 will Skytron Energy in den USA Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 1,4 Gigawatt von Strata Solar mit seinen Monitoring- und Fernüberwachungssystemen ausstatten. Solarparks mit 700 Megawatt seien bereits ausgerüstet worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Am Ende sollen knapp 200 Photovoltaik-Projekte zwischen einem und 80 Megawatt Leistung mit den Systemen des deutschen Unternehmens versehen sein.

Die installierten Komponenten seien speziell für die Nachrüstungen existierender Photovoltaik-Anlagen entworfen worden, um künftig alle Kraftwerke über eine einzige Plattform betreiben zu können. Kernstück sei dabei die SCADA-Software PV Guard, die durch eine Schnittstelle die Integration externer Daten der Photovoltaik-Systeme in die Leitwartenplattform ermögliche. Strata Solar geht dadurch von einer erheblichen Effizienzsteigerung bei der Betriebsführung der Kraftwerke aus. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Festnahme, Handschellen
Christian Laibacher in Untersuchungshaft
18 Juli 2024 Der Chef der Solar Fabrik befindet sich in Haft, wie die Staatsanwaltschaft Würzburg pv magazine bestätigte. Gegen ihn wird wegen Zollvergehen ermitte...