Skytron Energy baut Präsenz in den USA weiter aus

Bis Mitte 2016 will Skytron Energy in den USA Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 1,4 Gigawatt von Strata Solar mit seinen Monitoring- und Fernüberwachungssystemen ausstatten. Solarparks mit 700 Megawatt seien bereits ausgerüstet worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Am Ende sollen knapp 200 Photovoltaik-Projekte zwischen einem und 80 Megawatt Leistung mit den Systemen des deutschen Unternehmens versehen sein.

Die installierten Komponenten seien speziell für die Nachrüstungen existierender Photovoltaik-Anlagen entworfen worden, um künftig alle Kraftwerke über eine einzige Plattform betreiben zu können. Kernstück sei dabei die SCADA-Software PV Guard, die durch eine Schnittstelle die Integration externer Daten der Photovoltaik-Systeme in die Leitwartenplattform ermögliche. Strata Solar geht dadurch von einer erheblichen Effizienzsteigerung bei der Betriebsführung der Kraftwerke aus. (Sandra Enkhardt)