Zukunft der Manz Photovoltaik-Sparte weiter offen

Teilen

Die Manz AG wollte ursprünglich am 10. Dezember auf ihrem Capital Markets Day über das geplante Maßnahmenpaket des Restrukturierungsprogramms zur Neuausrichtung informieren. Doch nun hat der Vorstand diesen Termin kurzfristig verschoben. „Ursächlich dafür ist, dass die Prüfung der strategischen Optionen für den Geschäftsbereich Solar noch nicht abgeschlossen ist“, teilte der Reutlinger Anlagenbauer am Mittwoch mit. Ein neuer konkreter Termin wird noch nicht genannt. Es ist allerdings von Anfang 2016 die Rede.

Ende Oktober kündigte Manz das Ende seines Photovoltaik-Geschäfts an. Für den Geschäftsbereich Solar würden strategische Optionen geprüft. Zielsetzung sei, dass ab dem Geschäftsjahr 2016 keine weitere Kostenbelastung aus diesem Geschäftsbereich entstünden. Die Prüfung der strategischen Optionen umfasse im Wesentlichen die Aufnahme eines strategischen Investors, den Verkauf der Technologie, aber auch im Worst Case auch die Einstellung des Geschäftsbereichs, erklärte damals ein Manz-Sprecher auf Anfrage von pv magazine. Diese Überlegungen würden den gesamten Solarbereich betreffen, also sowohl die Dünnschicht- als auch kristallinen Photovoltaik-Produkte. Zudem leitete Manz infolge der schwachen Ergebniszahlen in den ersten neun Monaten ein Restrukturierungsprogramm ein. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.