Canadian Solar erhält Darlehen über 100 Millionen US-Dollar von Credit Suisse

Teilen

Canadian Solar Inc. hat nun von der Credit Suisse in Singapur ein vorrangig besichertes Darlehen in Höhe von 100 Millionen US-Dollar erhalten. Die Laufzeit betrage zwei Jahre, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller mit. Canadian Solar plane im Zusammenhang die Ausgabe von mehr Optionsscheinen. Es bestehe zudem die Möglichkeit, das Darlehen um zusätzliche 100 Millionen US-Dollar zu erhöhen. Das Geld solle zur Finanzierung der Übernahme von Recurrent Energy LLC sowie allgemeine betriebliche Zwecke genutzt werden, hieß es weiter.

Für die Übernahme des US-Projektierers muss Canadian Solar rund 265 Millionen US-Dollar an Sharp zahlen, wie es im Februar bekanntgab. Mit dem Kauf erweiterte das chinesische Unternehmen zugleich seine Projektpipeline von 4,0 auf 8,5 Gigawatt. Recurrent Energy ist mittlerweile eine 100-prozentige Tochter von Canadian Solar.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen seinen Ausblick für das dritte Quartal erhöht. Demnach rechnet Canadian Solar nun mit einem höheren Absatz bei Solarmodulen – es sollen zwischen 1,18 und 1,23 Gigawatt im dritten Quartal gewesen sein. Die Umsatzerwartung erhöhte der chinesische Hersteller von 570 bis 620 Millionen US-Dollar auf 805 bis 815 Millionen US-Dollar. Die Bruttomarge solle dabei um die 14 Prozent liegen. Seine Zahlen für das dritte Quartal will Canadian Solar am 10. November vorlegen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.