Canadian Solar erhält Darlehen über 100 Millionen US-Dollar von Credit Suisse

Canadian Solar Inc. hat nun von der Credit Suisse in Singapur ein vorrangig besichertes Darlehen in Höhe von 100 Millionen US-Dollar erhalten. Die Laufzeit betrage zwei Jahre, teilte der chinesische Photovoltaik-Hersteller mit. Canadian Solar plane im Zusammenhang die Ausgabe von mehr Optionsscheinen. Es bestehe zudem die Möglichkeit, das Darlehen um zusätzliche 100 Millionen US-Dollar zu erhöhen. Das Geld solle zur Finanzierung der Übernahme von Recurrent Energy LLC sowie allgemeine betriebliche Zwecke genutzt werden, hieß es weiter.

Für die Übernahme des US-Projektierers muss Canadian Solar rund 265 Millionen US-Dollar an Sharp zahlen, wie es im Februar bekanntgab. Mit dem Kauf erweiterte das chinesische Unternehmen zugleich seine Projektpipeline von 4,0 auf 8,5 Gigawatt. Recurrent Energy ist mittlerweile eine 100-prozentige Tochter von Canadian Solar.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen seinen Ausblick für das dritte Quartal erhöht. Demnach rechnet Canadian Solar nun mit einem höheren Absatz bei Solarmodulen – es sollen zwischen 1,18 und 1,23 Gigawatt im dritten Quartal gewesen sein. Die Umsatzerwartung erhöhte der chinesische Hersteller von 570 bis 620 Millionen US-Dollar auf 805 bis 815 Millionen US-Dollar. Die Bruttomarge solle dabei um die 14 Prozent liegen. Seine Zahlen für das dritte Quartal will Canadian Solar am 10. November vorlegen. (Sandra Enkhardt)