S:FLEX – Flachdachsysteme mit neuem LEICHTmount 2.0 flexibler und sicherer montieren

Hamburg, 13. Oktober 2015 – Das im Markt bewährte aerodynamische

Gestellsystem LEICHTmount für Flachdächer von S:FLEX wartet in der

Version 2.0 mit diversen Neuerungen auf. Die Montagefreundlichkeit

auf unebenen Dächern und bei der Kabelführung wurde erhöht. Um

Dachflächen noch effizienter nutzen zu können, ist die Süd-Variante

jetzt mit zwei verschiedenen Reihenabständen erhältlich. Umfangreiche

Windkanal-, Feuer-, und statische Belastungstests bescheinigen den

weiterentwickelten Systemen mehr Sicherheit unter extremen

Bedingungen.

Das neue LEICHTmount 2.0 erleichtert die Arbeit für Installateure

zukünftig noch stärker. Durch höhere Stützen für das Süd- und

Ost/West-System wurde der Abstand zur Dachhaut vergrößert. So können

unebene Dachflächen leichter ausgeglichen werden, und die

Kabelführung wird deutlich erleichtert. Auch in puncto

Dachflächenbelegung gibt es eine Weiterentwicklung: Für die

bestmögliche Nutzung gibt es die Süd-Variante LEICHTmount 2.0 S mit

den Neigungswinkeln 10° und 15° ab sofort mit zwei verschiedenen

Reihenabständen, die für Verschattungswinkel von 18° bzw. 25°

ausgelegt sind.

Safety First mit LEICHTmount 2.0

Sturmschäden haben zwar nur einen geringen Anteil an

Versicherungsfällen bei PV-Anlagen, bei der Höhe des

Schadenaufkommens sind sie jedoch Spitzenreiter (Quelle: Mannheimer

Versicherungen). LEICHTmount 2.0 trägt diesem Sachverhalt durch

zusätzliche, vormontierte Befestigungsclips an der verklebten

Bautenschutzmatte mit Alukaschierung Rechnung. Sie sorgen für die

notwendige dauerhafte Reibung, die ein Verrutschen der Systeme auf

dem Dach verhindert.

Zusätzlich zu den bisherigen Prüfungen wurde LEICHTmount 2.0 zwei

weiteren statischen Belastungstests nach den aktuellsten

Industriestandards unterzogen. Druck- und Zugversuche nach IEC

61215:2005 mit verschiedenen Modultypen ergaben, dass auch bei hohen

Belastungen keine Mikrorisse in den Zellen auftreten. Weiterhin

fließen die Erkenntnisse aus neuen Tests im Windkanal in die

statischen Berechnungen für Projekte ein. Bei den Zugversuchen wurden

60 Module im Verbund gegen Verschub und Abheben getestet. Kunden

erhalten einen umfangreichen Projektreport der alle erforderlichen

statischen Berechnungen sowie einen projektbezogenen

Ballastierungsplan beinhaltet.

Vervollständigt werden die Verbesserungen durch die Zertifikate nach

UL 1703 sowie ETL zertifiziert nach UL 2703 mit der

weiterentwickelten Modulklemme mit integrierten Erdungspins. Damit

werden nun auch die Normen für die System-Erdung international

erfüllt.

Das neue LEICHTmount 2.0 S und EW ist ab sofort bei S:FLEX in

Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien und den USA

erhältlich.

Über S:FLEX:

S:FLEX GmbH entwickelt PV-Befestigungssysteme für das Freiland,

Flach- und Schrägdächer. Mit seinen Standorten in Deutschland,

Frankreich, Spanien und den Tochtergesellschaften in Großbritannien

und USA ist das Unternehmen Handelspartner für Großhändler und

Installateure. Als Gestellanbieter, dessen Service-Leistungen von der

Planung über die kurzfristige Lieferung bis zum Montage-Support

reichen, kann das S:FLEX-Team auf über 25 Jahre gemeinsame Erfahrung

und praxiserprobtes Know-how im Photovoltaik-Markt bauen. Das

Produktspektrum beinhaltet vorkonfektionierte und teilweise

vormontierte Unterkonstruktionen, bei Bedarf auch maßgeschneiderte

Lösungen, die in enger Abstimmung mit den Partnern erarbeitet werden.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website unter:www.sflex.com