Centrotherm verstärkt sich mit ehemaligem Solarworld-Vorstand

Teilen

Boris Klebensberger wird zum 1. September neuer Vorstand für Produktion und Technik (COO) bei der Centrotherm Photovoltaics AG. Dies habe der Aufsichtsrat des Photovoltaik-Anlagenbauers aus Blaubeuren am vergangenen Freitag beschlossen. Zudem würden die beiden langjährigen Vorstandmitglieder, Hans Autenrieth und Peter Augustin, zum Jahresende aus dem Gremium ausscheiden. Dies sei „im besten Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat“ entschieden worden. Klebensberger war zuletzt Vorstand für das operative Geschäft der Solarworld AG. Er schied im Februar 2013 aus dem Gremium aus.

Ab dem kommenden Jahr werde der Vorstand von Centrotherm damit nur noch aus zwei Mitgliedern bestehen und sei damit der Unternehmensgröße angepasst worden, hieß es weiter. Klebensberger und Finanzvorstand Florian von Gropper würden dann die Aufgaben von Autenrieth und Augustin übernehmen.

Centrotherm Photovoltaics hatte 2012 ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung beantragt und anschließend auch umgesetzt. Im Sommer 2013 konnte Centrotherm seinen Insolvenzplan erfolgreich abschließen. Im Herbst 2014 stricht der Photovoltaik-Anlagenbauer erneut mehr als 50 Stellen, weil Aufträge fehlten, wie von Gropper damals in einem Zeitungsinterview bestätigte. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.