Österreich bekommt neues Modulwerk

Im österreichischen Wiener Neustadt ist der Grundstein für ein neues Modulwerk gelegt worden. Die DAS Energy GmbH habe am vergangenen Donnerstag mit dem Bau seiner neuen Fertigungsstätte mit einer Gesamtleistung von 75 Megawatt begonnen, teilte das österreichische Photovoltaik-Unternehmen nun mit. Die Fertigstellung sei für das zweite Quartal 2016 geplant. DAS Energy wolle in dem Werk in glasfaserverstärktem Kunststoff eingebettete kristalline Solarmodule fertigen. Diese seien schwerpunktmäßig für BIPV-Projekte bestimmt, hieß es weiter. Zudem plane DAS Energy sein zum Patent angemeldetes Produkt mittelfristig mit Joint-Venture-Partnern in mehreren Produktionsstätten weltweit zu fertigen. Zur Höhe der Investitionssumme für die neue Fabrik wollte sich DAS Energy auf Nachfrage von pv magazine nicht äußern. Bislang produziert der Hersteller seine Module auf einer kleinen Pilotlinie, so ein Sprecher weiter.

Das Photovoltaik-Unternehmen ist vor fünf Jahren unter maßgeblicher Beteiligung der Diamond Aircraft Gruppe gegründet worden. Zur Grundsteinlegung des Werks erklärte Geschäftsführer Christian Dries: „Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung Energiewende, weil damit die Photovoltaik integraler Bestandteil moderner Architektur wird. Insbesondere die Bundespolitik muss die Energiewende vorantreiben.“ Die von DAS Energy entwickelten kristallinen Solarmodule ließen sich in Farben und Formen an die Fassaden anpassen, hieß es weiter. (Sandra Enkhardt)

Mittelfristig will DAS Energy seine flexiblen Solarmodule mit Partnern auch weltweit produzieren. (Foto: DAS Energy GmbH)