Electrolux bietet künftig AEG Solarmodule an

Teilen

Die Electrolux Global Brand Licensing hat eine Partnerschaft mit der Solar Solutions GmbH geschlossen, um künftig wieder AEG Solarmodule für B2B-Photovoltaik-Installationen anbieten zu können. Die Solarmodule seien in Europa entwickelt worden. Electrolux plane die Photovoltaik-Installationen in Europa, dem Nahen Osten und den USA zu realisieren, teilte das Unternehmen mit. Ein großer Vorteil sei, dass individuellen Monitoringlösungen mitgeliefert würden. Zudem verfügten die AEG industrial Photovoltaik-Produkte über eine Zertifizierungen, etwa die Konformität mit der RoHS-Richtlinie. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.