Hanwha Q-Cells plant Zellfabrik mit 1,5 Gigawatt Kapazität in Südkorea

Teilen

Der deutsch-koreanische Zell- und Modulhersteller Hanwha Q-Cells will eine Produktion für Solarzellen im südkoreanischen Jincheon errichten. Mit einer jährlichen Produktionskapazität von 1,5 Gigawatt wäre es die erste große Zellproduktion im Land. Die Investitionskosten sollen sich auf rund 315,54 Millionen US-Dollar (288 Millionen Euro) belaufen. Bereits zum Ende des Jahres soll das Produktionswerk fertiggestellt sein.

Bisher hat Hanwha Q-Cells keine Solarzellen sondern nur Solarmodule in Südkorea hergestellt. Durch die neue Fertigung würde die jährliche Produktionskapazität für Solarzellen von Hanwha Q-Cells von insgesamt 3,7 auf 5,2 Gigawatt ansteigen. Neben der Zellfertigung soll auch die Modulproduktion ausgebaut werden. Dafür will das Unternehmen die Kapazität des Modulwerks in Eumseong von 250 auf 500 Megawatt verdoppeln. Die Kapazitätserweiterung bis September dieses Jahres abgeschlossen werden.

Ende April hatte Hanwha einen Auftrag über die Lieferung von Solarmodulen mit einem Gesamtvolumen von 1,5 Gigawatt an das US-amerikanische Unternehmen Nextera Energy erhalten. Die neuen Produktionskapazitäten sollen unter anderem dazu dienen, diese Bestellung zu bedienen.

Die Entscheidung, Produktionskapazitäten in Korea aufzubauen, hängt vermutlich auch mit dem tobenden Solar-Handelsstreit zwischen Europa und Asien zusammen. So ist beispielsweise die Fertigung in China von vereinbarten Mindestpreisen betroffen. Das Q-Cells Werk in Malaysia könnte zukünftig ebenfalls betroffen sein, falls sich die Handelsstreitigkeiten ausweiten. Die Europäische Kommission hatte letzte Woche ein Anti-Circumvention-Verfahren gegen Photovoltaik-Importe aus Taiwan und Malaysia eingeleitet. (Ian Clover, Jonathan Gifford, Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.