SPI übernimmt Energiebau

Teilen

Eine hundertprozentige Tochter des chinesischen Photovoltaik-Projektentwicklers SPI Solar Power Inc. wird den deutschen Systemanbieter Energiebau Solar Power GmbH übernehmen.  Dies gab das SPI am Montag bekannt. Energiebau war erst zu Jahresbeginn vom skandinavischen Photovoltaik-Hersteller Innotech Solar AS aus der Insolvenz übernommen worden. Nach derInsolvenz von Innotech Ende März musste Energiebau erneut ein vorläufiges Insolvenzverfahren beantragen. Nun wurde mit SPI ein neuer Investor gefunden.

SPI begründet die Übernahme damit, dass Energiebau – als einer der führenden Großhändler und Systemanbieter für Photovoltaik in Europa – über ein weitreichendes Vertriebsnetz sowie ein exzellentes Qualitätsmanagement und einen guten Kundenservice verfüge. Zudem habe Energiebau gute Verbindungen zu Energieversorgern und Entwicklern von PV-Großprojekten in Europa und Afrika. „Wir freuen uns, Energiebau in unserem Portfolio von Weltklasse-Marken begrüßen zu dürfen“, sagt Xiaofeng Peng, Chairman von SPI. Mit den richtigen Finanz- und Managementressourcen werde die Marke Energiebau revitalisiert und schaffe so Mehrwert für Aktionäre und Partner. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.