Solarworld: 50 Prozent mehr Umsatz im ersten Quartal

Teilen

Der Bonner Konzern Solarworld konnte den Umsatz im ersten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 50 Prozent auf 149,1 Millionen Euro steigern. Der Umsatz stieg damit überproportional im Vergleich zum Absatz, der nur um 44 Prozent anstieg. Solarworld begründet dies mit einem höheren Verkaufsanteil an Hochleistungsmodulen  sowie günstigen Wechselkurseffekten.

Besonders in den USA läuft das Geschäft von Solarworld derzeit gut. Der Absatz steigerte sich dort um 170 Prozent und machte rund 57 Prozent des Gesamtabsatzes an Modulen und Bausätzen aus. Auch den Absatz in Japan, Australien und Südafrika konnte der Absatz nach Angabe von Solarworld gesteigert werden.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) konnte Solarworld auf 2,9 Millionen Euro steigern (Q1 2014 bereinigt um Sondereffekte: 1,6 Millionen Euro). Diese positive Entwicklung sei „auf operative Maßnahmen zur Verbesserung der Effizienz und Kostenstruktur an allen Standorten“ zurückzuführen, so das Unternehmen.

Für das Gesamtjahr 2015 erwartet Solarworld den Gesamtabsatz um mindestens 25 Prozent steigern zu können und erstmals die Ein-Gigawatt-Marke zu übertreffen. Der Konzernumsatz soll auf mehr als 700 Millionen Euro ansteigen. "Die Zeichen stehen auf Wachstum. Wir werden Absatz und Umsatz erhöhen, dafür unsere Kapazitäten erweitern und u. a. durch Investitionen in neue Technologien unsere Effizienz und Kostenstrukturen weiter verbessern", sagt Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender von Solarworld. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.