Solarworld international weiter auf dem Vormarsch

Teilen

Die Solarworld AG hat im ersten Quartal ihren Absatz von Solarmodulen und Photovoltaik-Bausätzen um 44 Prozent auf 202 Megawatt steigern können. Der Umsatz sei sogar um 50 Prozent auf 149 Millionen Euro angewachsen, teilte der Photovoltaik-Hersteller nun mit. Dies sei auch dadurch begründet, dass Solarworld seien Absatz vor allem außerhalb der Eurozone habe steigern können. Der niedrige Eurokurs begünstige die Exporte. Die stärksten Zuwächse bei der Nachfrage habe das Unternehmen in den USA verzeichnet. Gegenüber dem ersten Quartal 2014 sei der Absatz um 170 Prozent auf 116 Megawatt gestiegen. Auch in Japan, Australien und Südafrika seien Solarworld-Produkte stärker nachgefragt worden. In Europa sei das Geschäft hingegen auch im ersten Quartal weiter rückläufig gewesen. Insgesamt habe Solarworld 90 Prozent seiner Photovoltaik-Produkte außerhalb Deutschlands abgesetzt.

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sei im 1. Quartal 2015 auf 3,0 Millionen Euro gestiegen, nach 1,6 Millionen Euro bereinigt um Sondereffekte im Vorjahresquartal. Damals hatte sich die Erstbilanzierung des Kaufs der Bosch Solar Energy AG in Arnstadt positiv ausgewirkt. Gründe für das positive Ergebnis im ersten Quartal 2015 seien unter anderem die operativen Maßnahmen zur Verbesserung der Effizienz und Kostenstruktur an allen Standorten. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag Solarworld zufolge im 1. Quartal 2015 bei einem Verlust von 8,0 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2014 gab es wegen der Sondereffekte noch einen Überschuss von 127 Millionen Euro. Die liquiden Mittel zum Quartalsende seien auf 148 Millionen Euro gesunken, was auf Zinszahlungen und Tilgungen von Finanzverbindlichkeiten inklusive einer Sondertilgung sowie auf Investitionen für Erweiterungen der Produktionskapazitäten zurückzuführen sei. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.