BASF legt OPV-Projekt auf Eis

Teilen

BASF hat die Entwicklung von organischer Photovoltaik (OPV) „auf Eis gelegt“. Grund ist nach einer Meldung von dpa-AFX der Preisverfall bei Silizium-Solarmodulen. Dies sagte ein BASF-Sprecher der Nachrichtenagentur und bestätigte damit auch einen Bericht der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“, die zuerst über den Ausstieg des Konzerns aus dem OPV-Projekt berichtet hatte. Die Einstellung des Forschungsprojekts sei nichts Ungewöhnliches. BASF verfolge fortlaufend rund 3000 Forschungsprojekte, wovon durchschnittlich 300 aus unterschiedlichen Gründen pro Jahr nicht weiter betrieben würden, so der Sprecher. Im vergangenen Jahr hatte der Chemiekonzern etwa 1,88 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Diese Ausgaben könnten in diesem Jahr noch etwas höher ausfallen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.