Ein Strommarkt-Design für die Energiewende

Teilen

Ein brauchbares Strommarkt-Design muss sich an marktwirtschaftlichen Regeln orientieren, meint Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group und Mitautor des EEG. Dazu gehöre ein gleichberechtigter Wettbewerb aller Akteure. Der heutige Strommarkt sei allerdings stark verzerrt, allein schon deswegen, weil Schadenskosten zum Beispiel von Kohle- und Atomkraftwerken nicht internalisiert werden. Daher müsse ein erster Schritt für ein neues Strommarkt-Design sein, endlich Wettbewerbsgleichheit zwischen den unterschiedlichen Energieformen herzustellen.

Fell kritisiert zudem die in der Vergangenheit aufgebaute Abhängigkeit von russischem Erdgas. Erneuerbare könnten hier Unabhängigkeit bringen, werden aber immer wieder bekämpft, zum Beispiel mit der letzten EEG-Novelle, so Fell. Das richte sich nicht nur gegen den Klimaschutz, sondern auch gegen die politischen Freiheiten in unserem System.

Damit sich die Erneuerbaren in Zukunft politisch besser durchsetzen können, plädiert Fell klar für einen Zusammenschluss der Erneuerbaren-Energien-Verbände. Mit einem solch „vielstimmigen Chor“, wie wir ihn jetzt haben, lassen sich die eigenen Interessen nicht durchsetzen, meint Fell.

Mehr erfahren Sie im Video-Interview…Video anschauen

Folgende Fragen haben wir Hans-Josef Fell gestellt…

00:12 – Wie kann man den Strommarkt besser an die Energiewende anpassen?

01:50 – Zwingt EU-Recht Deutschland zum Ausschreibungsmodell für Erneuerbare?

03:40 – Wie bewerten Sie die aktuelle Energiepolitik der Bundesregierung?

06:35 – Ist ein Ausstieg aus dem Kohlestrom notwendig?

07:40 – Brauchen wir eine staatliche Abwrackprämie für Kohlestrom?

08:50 – Wie können sich die Erneuerbaren politisch besser durchsetzen?

11:12 – Was sollten die nächsten Schritte in der Energiewende sein?

(Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.