SMA baut O&M-Geschäft weiter aus

SMA Canada liefert 125 Sunny Central 800CP-US Wechselrichter für ein Photovoltaik-Kraftwerk mit 140 Megawatt in Kanada. Der Solarpark in Kingston in der Provinz Ontario werde im kommenden Jahr ans Netz angeschlossen, teilte die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG nun mit. Die kanadische Tochtergesellschaft sei zudem für die kommenden zehn Jahre mit der Betriebsführung des Photovoltaik-Kraftwerks beauftragt. Bereits im vergangenen Jahr habe SMA Canada den Zuschlag für die Betriebsführung des 130 Megawatt Photovoltaik-Kraftwerks in Haldimand County erhalten. Mit den zwei größten Solarparks des Landes baut SMA sein O&M-Geschäft weiter aus und will nicht mehr nur als Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern wahrgenommen werden. „Multimegawatt-Photovoltaik-Projekte wie die in Kanada zeigen, dass SMA auch im Bereich der Betriebsführungs- und Wartungsdienstleistungen sowie als Komplettlösungsanbieter für Photovoltaik-Kraftwerke eine führende Position in Nordamerika einnimmt“, erklärte Henry Dziuba, President von SMA Canada.

Erst Anfang August hatte SMA Solar die Kunden im O&M-Geschäft von Phoenix Solar in Europa übernommen. Beide Photovoltaik-Unternehmen vereinbarten dafür einen Asset Deal. Er beinhaltet die Übernahme der Kundenverträge von Phoenix Solar in Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien sowie der Infrastruktur am Standort Ulm mitsamt der 18 Mitarbeiter. (Sandra Enkhardt)