Hanergy übernimmt Dünnschicht-Spezialisten Alta Devices

Hanergy setzt weiter auf Dünnschicht: Wie das chinesische Photovoltaik-Unternehmen mitteilt, hat es die Akquisition von Alta Devices abgeschlossen. Laut Pressemeldung erreicht der US-amerikanische Dünnschicht-Spezialist bei seinen Produkten eine Umwandlungseffizienz von 30,8 Prozent; das sei der höchste Wert, der derzeit weltweit verfügbar sei. Hanergy-Chef Li Hejun zufolge unterstützt die Akquisition Hanergys Ziel, im Bereich Dünnschicht weltweit führend zu werden. Wegen der hohen Effizienzgrade der Dünnschicht-Solarzellen von Alta Devices könne künftig eine große Bandbreite an Geräten und an Ausrüstung von Mobiltelefonen bis hin zu Fahrzeugen mit Strom versorgt werden.

Li Hejun ist ebenso wie Chris Norris, Präsident und CEO von Alta Devices, der Überzeugung, dass die flexible Dünnschicht-Solartechnologie die Zukunft der Solarbranche darstellt. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen beider Unternehmen sollen sich demnach zusammenschließen, um die Technologie von Alta Devices weiter zu entwickeln. Unter anderem sollen die Produktionskapazität von Alta Devices erhöht und die Anwendungsmöglichkeiten der Module erweitert werden. Alta Devices soll künftig als hundertprozentige Tochtergesellschaft von Hanergy auf dem Markt agieren. (Petra Hannen)