Discounter baut Österreichs größtes Photovoltaik-Projekt

Teilen

42000 Quadratmeter Dachfläche, 3,4 Megawatt installierte Leistung, 3740 Megawattstunden erwartete jährliche Stromproduktion – das sind die Eckdaten der Photovoltaik-Anlage, die der österreichische Discounter Hofer gerade auf dem Dach seiner Zweigniederlassung in Kärnten baut. Wie das Unternehmen mitteilt, handelt es sich bei dieser Anlage um das bislang größte Photovoltaik-Projekt in Österreich. Hofer will damit einen Meilenstein im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ setzen. „Im Vorjahr haben wir unsere gesamte Stromversorgung auf Grünstrom umgestellt und unseren Kunden grünen Strom zum günstigen Preis angeboten. Der nächste Schritt ist jetzt, saubere Energieproduktion auf unserer Dachfläche zu ermöglichen“, so die Hofer-Generaldirektoren Günther Helm und Friedhelm Dold. Die Zweigniederlassung in Weißenbach, welche neben dem Bürogebäude auch das Logistikcenter für die Belieferung von 57 Hofer-Filialen in Kärnten, Osttirol sowie Teilen von Salzburg und der Steiermark umfasst, befinde sich in einem sonnenreichen Gebiet und liege somit für die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage geografisch günstig. Die Installation der Anlage soll im Oktober abgeschlossen sein. (Petra Hannen)