Umsatzsteigerung und wachsende Projektpipeline bei Sunedison

Teilen

Im zweiten Quartal 2014 hat Sunedison nach eigenen Angaben Photovoltaik-Projekte mit einer Gesamtleistung von 218 Megawatt Leistung installiert. Damit sei das obere Ende der geplanten Installationen erreicht worden. Zum Ende des zweiten Quartals befanden sich weitere 457 Megawatt im Bau. Von der im zweiten Quartal installierten Leistung seien bereits 54 Megawatt verkauft, die restlichen 164 seien noch im Besitz des Unternehmens.
Der Nettoumsatz im Geschäftsbereich Solarenergie stieg im Vergleich zum zweiten Quartal 2013 (161,2 Millionen US-Dollar) um 168 Prozent auf 431,6 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zum ersten Quartal 2014 (340,4 Millionen US-Dollar) stieg der Umsatz um 27 Prozent. Die Projektpipeline für Photovoltaikprojekte sei im Vergleich zum Vorquartal um 684 Megawatt auf insgesamt 4,3 Gigawatt angewachsen.
Im Gesamtjahr 2014 rechnet Sunedison in der Solarsparte mit einem Verkaufsvolumen von 290 bis 320 Megawatt. In Unternehmensbesitz verbleiben sollen 710 bis 830 Megawatt. Insgesamt sollen zwischen 1.000 und 1.150 Megawatt gebaut werden. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Europa-Park Rust, Vergnügungspark, Panorama
Europa-Park steigt aus Großprojekt für Parkplatz-Photovoltaik aus
18 Juli 2024 Der Automobillogistiker Mosolf und der Vergnügungspark hatten Ende 2022 Pläne für Deutschlands größten Photovoltaik-Parkplatz bekannt gegeben. Der Eur...