Komplettsystem erzeugt Solarstrom für 10 Cent pro Kilowattstunde

Teilen

"Mit der neuen Kraftwerkseinheit definieren wir einen Wendepunkt in der Eigen-Energie-Erzeugung“, meint Bernhard Beck, Geschäftsführer des Photovoltaik-Unternehmens Belectric aus Kolitzheim. Seit langem habe sich Belectric das Ziel gesetzt, kostengünstig und unkompliziert Energieanlagen zur Eigenversorgung zu entwickeln und an den Markt zu bringen. Der 10-KiloWattBlock sei ein Ergebnis dieser Entwicklungen.

Um hohe Eigenverbrauchsquoten zu erreichen empfiehlt das Unternehmen das Komplettsystem erst ab einem Jahresstrombedarf von mehr als 25.000 Kilowattstunden. Daher sei er nicht unbedingt für Ein- oder Zweifamilienhäuser geeignet, sondern zum Beispiel für kommunale Einrichtungen, Gewerbe, landwirtschaftliche Betriebe und Vereine. Dort könnten dann Stromgestehungskosten von weniger als 10 Cent pro Kilowattstunde erreicht werden. Die Amortisationszeit für den  10-KiloWattBlock betrage rund acht Jahre. Danach produziere er das Kleinkraftwerk Strom praktisch kostenfrei.

Die Grundfläche des Systems betrage neun mal neun Meter, so dass Kunden die Anlage in der Regel ohne Baugenehmigung errichten könnten. Nach eigener Aussage kann Belectric den günstigen Preis durch standardisierte Produktions- und Lieferprozesse erreichen. Die Installation des Systems dauere nur wenige Stunden und auch der Wartungsaufwand sei bei der Anlage gering. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.