Bundesnetzagentur startet erweitertes Anlagenregister zum 1. August

Teilen

Künftig wird es bei der Bundesnetzagentur ein Register über die Inbetriebnahme, Erweiterungen und Stilllegungen aller Erneuerbaren-Energien-Anlagen in Deutschland geben. Dabei sollen die anlagenbezogenen Daten erfasst werden, wie Standort, eingesetzte Energieträger und technischen Parameter. Das Anlagenregister soll nach Darstellung des Bundeswirtschaftsministeriums zu einem planvoller gestalteten Ausbau der Erneuerbaren in Deutschland führen und die Veränderung der Energieversorgung für die Öffentlichkeit transparenter machen.

Für Photovoltaik-Anlagen gibt es bereits eine Meldepflicht bei der Bundesnetzagentur. Anhand der gemeldeten Anlagen ermittelt die Behörde den monatlichen Zubau und legt danach die Degression der Photovoltaik-Einspeisetarife fest. Mit der EEG-Novelle, die zum 1. August in Kraft tritt, ist nun auch eine Steuerung des jährlichen Zubaus bei Windkraft- und Biomasseanlagen vorgesehen und damit eine entsprechende Anpassung der Fördersätze. Alle Anlagen die ab dem 1. August in Betrieb gehen, müssen daher bei der Bundesnetzagentur registiert werden. Wie bei Photovoltaik-Anlagen bereits jetzt ist dies dann auch die Voraussetzung, um den jeweils gültigen Einspeisetarif zu erhalten.

Bei Bestandsanlagen müssen wesentliche Veränderungen wie eine Stilllegung oder Erweiterung gemeldet werden, wie das Ministerium weiter schreibt. Langfristig solle das Register zu einer zentralen Datenbank ausgebaut werden, in der neben den Erneuerbaren-Energieanlagen auch Stammdaten über konventionelle Kraftwerke, Stromspeicher und steuerbare Verbrauchseinrichtungen erfasst werden. Alle Daten sollen in anonymisierter Form veröffentlicht werden. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.